Seit dem Schuljahr 2015/2016 stellt der Förderverein eine Stelle im Bundesfreiwilligendienst zur Verfügung. Die Stellen an der Josefschule beinhalten den Schulvormittag als auch den Nachmittag in der Betreuung.

Allgemeine Informationen zum Bundesfreiwilligendienst können unter www.bundesfreiwilligendienst.de eingesehen werden. Gerne können Sich Interessenten jederzeit mit uns in Verbindung setzen!

 


Aufgrund unserer guten Erfahrungen mit Bundesfreiwilligendienstleistenden im Schuljahr 2015/2016 hat sich der Förderverein auch für das Jahr 2016/2017 entschieden, Plätze anzubieten.

Wir freuen uns, dieses Jahr drei junge Menschen in unserem Team begrüßen zu dürfen und für ein Jahr begleiten zu können!

jsl-2016_2017-bufdis-2-mod

 


Ein Bericht über die Aufgaben und Tätigkeiten unserer Bundesfreiwilligendienstleistenden von Annika Rohe, die als erste über dieses Programm 2015/2016 an die Josefschule Lendringsen kam.

 

Hallo liebe Schülerinnen und Schüler, Eltern und Besucher!

Ich bin Annika Rohe, 20 Jahre alt und komme aus Menden. Im vergangenen Jahr habe ich mein Abitur erfolgreich absolviert und bereits zu diesem Zeitpunkt war mir bewusst, dass ich gerne Grundschullehrerin werden möchte.

Um meine Zeit zwischen Abitur und Studium sinnvoll zu gestalten, habe ich mich entschieden, für ein Jahr im Bundesfreiwilligendienst tätig zu werden. Mein Wunsch war es, einen Einblick in den praktischen Alltag einer Grundschule zu erhalten. So habe ich mich an der Josefschule Lendringsen für den Bundesfreiwilligendienst beworben.

Nun arbeite ich seit Oktober 2015 als ‚BufDi‘ an der Josefschule Lendringsen.

Hier bin ich mit offenen Armen empfangen worden und es wird mir auf vielfältige Weise ermöglicht, mich in den Schulalltag zu integrieren und Erfahrungen sowie Eindrücke zu sammeln.

Diese Zeit ist nicht nur eine Chance, die Arbeit als Grundschullehrerin kennen zu lernen, sondern wird mir auch zeigen, ob der gewählte Berufswunsch der richtige für mich ist.

Mein Tagesablauf in der Josefschule gestaltet sich in der Form, dass ich vormittags mit in den Unterricht gehe und nachmittags das Team der Betreuung unserer Schule unterstütze.

Meine Aufgaben im Schulbetrieb:
·         Früh- und Pausenaufsicht
·         Hilfestellung im Unterricht
·         Unterstützung der Seiteneinsteiger im Unterricht
·         ‚Erste Hilfe‘ im Streit
·         die Unterstützung bei schulischen Veranstaltungen

Meine Aufgaben in der Betreuung:
·         in der Beaufsichtigung der Kinder in der Betreuung
·         in der Bereitstellung verschiedener Spiel- und Bastelangebote
·          selbstständiges, kreatives Arbeiten mit den Kindern

Des Weiteren besuche ich regelmäßig Seminare und Kurse, um mich weiter fortzubilden und neue Ideen in Schule und Betreuung einbringen zu können.

Meine Arbeit an der Josefschule ist eine große Bereicherung für mich. Für die Möglichkeit, viele Einblicke in das Schulleben zu bekommen, bin ich der Betreuung und den Lehrkräften sehr dankbar.

Ich kann die Arbeit an der Josefschule nur weiterempfehlen. Der Dienst ist jedoch nicht nur für zukünftige Lehramtsstudierende interessant, sondern auch für jeden, der sich nach der Schule für ein Jahr im sozialen Bereich engagieren möchte.